header

Für die Tumorsuche bietet uns die PET verschiedene Möglichkeiten. Ausschlaggebend ist die sich tumorspezifisch verteilende Substanz (der Tracer), die mit einem radioaktiven Nuklid (z.B. Positronenstrahler  Fluor-18) markiert wurde.

Beide Komponenten werden in der Radiopharmazie in speziellen Synthesemodulen miteinander verbunden. Dies geschieht unter Reinstraumbedingungen und umfangreicher Qualitätskontrollen nach Vorgaben der Arneimittelbehörde.

Daneben bietet dieses Untersuchungsverfahren aber auch Möglichkeiten in der Neurologie, der Kardiologie und bei der Suche von Entzündungen.

Tumordiagnostik

Von der Tumor- und Metastasensuche bis hin zur Verlaufskontrolle nach Therapien stellt die Tumordiagnostik das Hauptbetätigungsfeld der PET-Untersuchungen.

Mehr Infos

Hirnuntersuchungen

Demenzdiagnostik

Mehr Infos

Entzündungssuche

Beispielsweise TEP-Lockerung

Mehr Infos

Herzuntersuchungen

Vitalitätsuntersuchung

Mehr Infos

nach Oben