header

ALLGEMEINES

Im Bereich von Entzündungen im Körper besteht ein erhöhter Stoffwechsel und somit ein vermehrter Verbrauch von Zucker. Bereiche, in denen mehr Zucker verbraucht wird als im normalen Körpergewebe, können mit Hilfe eines radioaktiv markierten Zuckers (Flour-18-Desoxy-Glucose) sichtbar gemacht werden.

Diese Untersuchung wird vor allem dann angewendet, wenn eine Entzündung im Körper vorliegt, deren Ursprung bisher nicht gefunden werden konnte. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn mehrtägiges Fieber besteht, dessen Ursache nicht gefunden werden kann, oder wenn die Entzündungswerte im Blut aus unklaren Gründen erhöht sind.

VORBEREITUNG

  • 6 Stunden nüchtern
  • Absetzen von Metformin für 48 Stunden

Notwendige Informationen

  • Aktueller Creatinin- und TSH-Wert
  • Bisheriger Krankheitsverlauf (Entzündungswerte, Fieber, Symptome)
  • Ergebnisse der bisherigen Untersuchungen
  • Bekannte Nieren- / Schilddrüsenerkrankungen
  • Bekannte Unverträglichkeit gegen Iod / Kontrastmittel
  • Bekannter Diabetes mellitus

Ablauf

Nach einem kurzen Arztgespräch über Ihren bisherigen Krankheitsverlauf wird Ihnen über eine Vene die radioaktiv markierte Glucose gespritzt.

Im Anschluss ist es erforderlich, für etwa 90 Minuten still zu liegen. Größere Bewegungen und das Sprechen in dieser Zeit stören das Untersuchungsergebnis.

Nach den 90 min erfolgt die Aufnahme auf der PET-Kamera (in Rückenlage). Gegebenenfalls wird Ihnen zu Beginn über eine Vene ein iodhaltiges Röntgenkontrastmittel gespritzt.  Die Aufnahme selbst dauert etwa 30 – 45 Minuten.

zurück